Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Regensburg

Laparoskopische Operationstechniken

Laparoskopische Rektumresektion / Sigmaresektion

Indikation: Mastdarmvorfall

Ist bei einem Mastdarmvorfall zusätzlich eine Teilentfernung eines Dickdarmabschnittes notwendig, kann dies ebenfalls durch ein minimal invasives Operationsverfahren durchgeführt werden.

Über kleine Bauchschnitte werden dabei spezielle Operationsinstrumente (Kamera, Ultraschallscheren, Haltezangen usw. ) in den Bauchraum eingeführt.

Nach Entfernung des betroffenen Dickdarmanteils wird der durchtrennte Dickdarm mit einem über den After eingeführten Klammernahtgerät (Stapler) wieder verbunden.

Laparoskopische Rektopexie

Indikation: Mastdarmvorfall

Die Rektopexie beschreibt ein Operationsverfahren, das über eine minimal invasive Bauchoperation (laparoskopische OP/Schlüssellochchirurgie) durchgeführt wird.

Bei Mastdarmvorfällen wird dabei der vorfallende Mastdarm bis zum Beckenboden gelöst und am Kreuzbein wieder angeheftet.


Kontaktieren Sie uns

Urologie
Tel. 0941 782-3511

Gynäkologie
Tel. 0941 782-3411

Chirurgie
Tel. 0941 782-3311

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung