Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Regensburg

TVT und TOT

TVT (Tension-free Vaginal Tape)

Bei diesem Verfahren wird ein Kunststoffband spannungsfrei unter die Harnröhre gelegt und oberhalb des Schambeinknochens (in der Bikinizone) ausgeleitet. Ziel des Bandes ist es, den unwillkürlichen Urinverlust aufgrund eines insuffizienten Blasenverschlussmechanismus zu verhindern (siehe Schemazeichnung rotes Band).

TOT (TransOburatorisches Tape)

Bei diesem Verfahren wird ein Kunststoffband spannungsfrei unter die Harnröhre gelegt und im Bereich der Oberschenkelbeugen (auf Höhe der Schamlippen) ausgeleitet. Ziel des Bandes ist es, den unwillkürlichen Urinverlust aufgrund eines insuffizienten Blasenverschlussmechanismus zu verhindern (siehe Schemazeichnung blaues Band).


Kontaktieren Sie uns

Urologie
Tel. 0941 782-3511

Gynäkologie
Tel. 0941 782-3411

Chirurgie
Tel. 0941 782-3311

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung