Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Regensburg

Gewichtsreduktion und Ernährungsberatung

Übergewicht hat Auswirkungen auf Krankheitsbilder, die auf den ersten Blick keinen Zusammenhang aufweisen, wie zum Beispiel Inkontinenz oder Senkungsproblematik.

Stark übergewichtige Menschen haben ein höheres Risiko, an einer Belastungsinkontinenz zu erkranken.  Das zusätzliche Gewicht führt zu einem hohen Druck im Bauchraum, der sich negativ auf die Kontinenz auswirken kann.

Chronische Stuhlverstopfung (Obstipation) kann ebenso wie starkes Übergewicht (Adipositas) zur Entstehung von Inkontinenz beitragen. Durch eine geeignete Ernährung kann dieses Risiko vermindert werden.

Auch körperliche Aktivität ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Aspekt. Klinische Studien zeigen, dass eine bereits vorhandene Inkontinenz sich bessert, wenn Übergewicht verringert wird . Eine diätetische Beratung wird allen übergewichtigen PatientInnen mit Beckenbodenproblematik angeboten.

Kontaktieren Sie uns

Urologie
Tel. 0941 782-3511

Gynäkologie
Tel. 0941 782-3411

Chirurgie
Tel. 0941 782-3311

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung