Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Regensburg

Dezensus (Senkung)

Senkungszustände sind ein häufiges Beschwerdebild.

Schwangerschaft, Geburten, Bindegewebsschwäche, schwere körperliche Tätigkeit,
chronische Verstopfung und chronischer Husten sind mögliche Ursachen einer Senkung.

Sie können die Gebärmutter, aber auch die vordere Scheidenwand unter Einbeziehung der Blase oder die hintere Scheidenwand unter Einbeziehung des Darmes oder nach Gebärmutterentfernung den Scheidenpol betreffen.

Eine Senkung kann ohne Beschwerden und Funktionsstörungen verlaufen und bedarf dann keiner Behandlung.

Mögliche Beschwerden sind Fremdkörpergefühl, Zuggefühl nach unten, Rückenschmerzen, Störungen bei der Blasen- und Stuhlentleerung, häufig wiederkehrende Blasenentzündungen, Harndrangbeschwerden, Urinverlust, Beschwerden beim Geschlechtsverkehr. 

Behandlungsmöglichkeiten

Zur Behandlung einer Senkung stehen operative und nicht operative Behandlungen zur Verfügung. Welche Art der Behandlung oder welche Operationstechnik gewählt wird, ist abhängig von der Senkung, den Beschwerden, dem Alter und nicht zuletzt dem Wunsch der Patientin.

Operationsmöglichkeiten

Operationen zur Behandlung einer Senkung können durch die Scheide, über einen Bauchschnitt oder durch eine Bauchspiegelung erfolgen. Sie können mit und ohne Fremdmaterial durchgeführt werden. Neben herkömmlichen, bewährten Operationstechniken werden auch neuere Operationstechniken in unserer Abteilung durchgeführt. Welches Verfahren zur Anwendung kommt ist u.a. abhängig von der Art der Senkung und dem Alter der Patientin.

 

Kontaktieren Sie uns

Urologie
Tel. 0941 782-3511

Gynäkologie
Tel. 0941 782-3411

Chirurgie
Tel. 0941 782-3311

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2019 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Datenschutz | Sitemap | Design & Programmmierung