Wir über uns

Arien und Oper im Krankenhaus – ein Abend der ganz besonderen Art

Ein Abend der ganz besonderen Art war die Ausstellungseröffnung am 03.02.2016 von Sandra Münchow.
Mittelpunkt des Abends waren nicht nur die Bilder der Kostüm- und Bühnenbildnerin,  sondern auch die musikalische Darbietung, der dafür engagierten Künstler.
Auszüge aus der Puccinioper Madame Butterfly und Tosca,  der Händeloper Farinelli, verwoben mit Sequenzen aus Döblins Stück Berlin Alexanderplatz sowie Rezitationen aus Kafka´s Werken, bildeten eine bunte Mischung exzellenter Unterhaltung. 

Knapp 100 Gäste waren zur Ausstellungseröffnung „Figurinen und  Zeichnungen“ von Sandra Münchow erschienen und erlebten einen interessanten Abend. 
Sie waren schlichtweg begeistert, dass dies in einem Krankenhaus ermöglicht wird.

Bürgermeister Jürgen Huber ließ sich zu spontanen Grußworten hinreißen und lobte das Engagement des Arbeitskreises Kunst und Kultur, der es immer wieder schaffe, solch prominente Künstler zu gewinnen.
Er dankte dem Caritas-Krankenhaus für die langjährige Tradition, hier in der Region die Kunst zu unterstützen.
Jarg Palaki, Regisseur aus München, übernahm die Einführung in die Werke der Künstlerin und skizzierte den interessanten Werdegang der Künstlerin.
 
Die Ausstellung ist bis 3. April täglich von 8:00 bis 20:00 Uhr im Caritas-Krankenhaus St. Josef zu besichtigen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2017 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Sitemap | Design & Programmmierung