Klinik für Chirurgie

Klinische Studien

Minimal Invasive Operationsmethode zur Entfernung von Enddarmtumoren hat Vorteile für den Patienten

Die Vorteile der Minimal invasiven Operationsmethode („Schlüssellochtechnik“) bei Enddarmtumoren sind aktuell durch die weltweit größte wissenschaftliche Studie nachgewiesen worden. Die Ergebnisse wurden in Lancet Oncology¹ publiziert. Über 1000 Patienten mit Enddarmkrebs wurden untersucht, wobei ein Teil der Patienten mit der offenen Operationsmethode und ein Teil mit der Operationskamera über kleinste Schnitte operiert wurden. Die erste Auswertung der Ergebnisse konnte zeigen, dass die neue minimal invasive Operationsmethode sicher durchgeführt werden kann und eine Reihe von Vorteilen für den Patienten bringt. Insbesondere profitieren die Patienten durch deutlich geringere Schmerzen, weniger Blutverlust, schnelleren Kostaufbau und kürzere Liegedauer im Krankenhaus. Kaum sichtbare Narben sind ebenfalls ein sehr angenehmer Nebeneffekt für den tumorerkrankten Patienten.

Die Studie konnte bei sehr tiefsitzenden Enddarmtumoren einen Vorteil für die Präzision der Operation herausfinden. Dies verwundert nicht, da die Operationskamera das Operationsfeld wie eine Lupe vergrößert und „näher am Geschehen“ ist als bei der herkömmlichen offenen Operation.

Prof. Fürst hatte die Studie zusammen mit 30 weiteren europäischen und kanadischen Kliniken an der Uniklinik begonnen und nach seinem Wechsel an das Caritas-Krankenhaus St. Josef die Studie an der neuen Wirkungsstätte fortgeführt. Erfreulich ist, dass von den Regensburger Kliniken sehr viele Patienten in die Studie eingebracht wurden. Herr Prof. Fürst hatte das Amt des Studienkoordinators für Deutschland und Osteuropa inne.

Die gut angelegte Studie hat einen hohen klinisch-wissenschaftlichen Stellenwert und wird in naher Zukunft wichtige zusätzliche Daten über Lebensqualität und Nachsorge liefern.

Die Klinik für Chirurgie am Caritas-Krankenhaus St. Josef arbeitet seit vielen Jahren an der Perfektionierung schonender minimal invasiver Operationstechniken. Aktuell werden die Operationsmethoden in 3-D-Video-Technik mit robotergestützter Kameraführung weiterentwickelt.  Die Klinik bedankt sich für die Forschungsförderung des Bayerischen Staates im Rahmen des „Bayern Innovativ“-Projektes. 

Die Regensburger OP-Technik ist seit 2010 im Langenbecks Archiv veröffentlicht. Das kostenfrei aufrufbare OP-Video wird im Internet seit Monaten in seiner Rubrik weltweit am häufigsten angeklickt.

 

1.  van der Pas M, Haglind E, Cuesta MA, Fürst A, Lacy AM, Hop W, Bonjer J, for the COlorectal cancer Laparoscopic or Open Resection II (COLOR II) Study Group Laparoskopic versus open surgery for rectal cancer (COLOR II): short-term outcomes of a rando mised, phase 3 trial Lancet Oncol. 2013 Mar;14(3):210-8.

Kontaktieren Sie uns

Caritas-Krankenhaus
St. Josef

Klinik für Chirurgie
Landshuter Straße 65
93053 Regensburg

Sekretariat der Klinik
Kathrin Gabler
Tel: 0941 782-3310
Fax: 0941 782-3315

chirurgie@caritasstjosef.de

Terminvereinbarung
Tel: 0941 782-3311

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2017 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Sitemap | Design & Programmmierung