Klinik für Urologie - Lehrstuhl der Universität Regensburg

Nephrektomie / Nierenteilresektion

Die Therapie der Wahl bei einem radiologisch (Computertomographie) gesicherten Verdacht auf Vorliegen eines bösartigen Tumors der Niere (Nierenzellkarzinom) besteht in der kompletten Entfernung der Niere (radikale Tumornephrektomie). Falls der Tumor eine bestimmte Größe nicht überschritten hat und gut zugänglich ist, wird heutzutage auch eine Entfernung des Tumors unter Schonung des verbleibenden gesunden Nierenanteils durchgeführt (Nierenteilresektion).
Beide Methoden können unter bestimmten Voraussetzungen auch laparoskopisch durchgeführt werden. Zahlreiche Studien konnten im Vergleich zur offenen Methode bei vergleichbarer onkologischer Sicherheit folgende Vorteile nachweisen:

  • besseres kosmetisches Ergebnis
  • geringerer Wundschmerz
  • deutlich verkürzter stationärer Aufenthalt
  • geringes Risiko von Nachwandbrüchen und Nervenschädigungen der Bauchwand

Kontaktieren Sie uns

Caritas-Krankenhaus
St. Josef
Klinik für Urologie
Landshuter Straße 65
93053 Regensburg

Hochschulambulanz Urologie
Tel: 0941 782-3511 (Terminvereinbarung für alle Sprechstunden, Befundanforderungen)
Fax: 0941 782-3545

uro-ambulanz@caritasstjosef.de

Sekretariat der Klinik


Helga Hollweck


Sabine Pernpeintner


Tel: 0941 782-3510
Fax: 0941 782-3515

urologie@caritasstjosef.de

DKG Zertifiziertes Prostatakarzinom Zentrum

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2017 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Sitemap | Design & Programmmierung