Klinik für Nieren- und Hochdruckerkrankungen

Schwerpunkte unserer medizinischen Versorgung

Grundlegende Verfahren in unserer Klinik

  • Farbdoppler-Ultraschall für Herz, Nieren und Nierentransplantate
  • Automatische Blutdruckmessung rund um die Uhr (24 Std.)
  • Nierenpunktion zur Gewebeentnahme (Feinnadelbiopsie) in Kooperation mit einem spezialisierten Nephropathologen
  • Die Verfahren der Urindiagnostik
  • Entnahme von Knochengewebe (am Beckenkamm) zur Diagnostik bei Knochenerkrankungen in Kooperation mit einem spezialisierten Osteopathologen

Akute und chronische Nierenerkrankungen

  • Diagnostik bei akutem Nierenversagen und gezielte Therapie bei chronischen Nierenerkrankungen
  • Schutz vor Verschlechterung der Nierenfunktion (z.B. auch nach operativer Entfernung einer Niere)
  • Diagnostik und Therapie von Auswirkungen der chronischen Nierenerkrankung auf andere Organsysteme, wie einer nierenbedingten Blutarmut, eines hohen Blutdrucks mit Komplikationen für Herz- und Blutgefäße oder der Veränderungen im Calcium-Knochenstoffwechsel

Bluthochdruck

Wir behandeln alle Formen des hohen Blutdrucks (Hypertonie), ganz besonders den schwer einstellbaren Hochdruck.

Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL / Deutsche Hypertoniegesellschaft hat eine neue Spezialisierung für Ärzte eingeführt, den "Hypertensiologen DHL®" zur Lösung diagnostischer Probleme sowie zur Auswahl angemessener Therapien von primären und sekundären Hochdruckformen. Das Recht zum Tragen der Zusatzbezeichnung Hypertensiologe DHL® wird erst durch eine umfangreiche Weiterbildung erlangt. 4 Ärzte der Klinik besitzen bereits diese Qualifikation.

Insbesondere steht die Abklärung einer nierenbedingten Ursache des Blutdrucks und/oder der Auswirkungen des Hochdrucks auf die Nieren im Mittelpunkt.

Dialyse

In Kooperation mit dem Nierenzentrum des KfH führen wir alle gängigen Dialyseverfahren durch:

  • Hämodialyse (Blutwäsche) bei akutem Nierenversagen, auch auf der Intensivstation und bei chronischem Nierenversagen
  • Peritonealdialyse (Bauchdialyse) einschließlich des Trainings für die Behandlung zu Hause
  • Immunabsorption, d. h. Entfernung von Entzündungsfaktoren aus dem Blut bei schwerem Rheuma (auf Überweisung vom Rheumatologen)
  • Hämoperfusion als besonderes Blutreinigungsverfahren über einen Kohlefilter, z.B. bei schweren Vergiftungen

Osteologie

  • Diagnostik bei internistischen Knochenerkrankungen durch entsprechendes fachbezogenes Röntgen
  • spezialisierte Laboruntersuchungen in Kooperation mit einem kompetenten externen Labor
  • Knochendichtemessung durch CT
  • Entnahme und Untersuchung von Knochengewebe in Kooperation mit einem Osteopathologen
  • Therapie je nach zugrundeliegender Erkrankung oder Stoffwechselstörung

Kontaktieren Sie uns

Caritas-Krankenhaus
St. Josef

Klinik für Nieren- und
Hochdruckerkrankungen
Landshuter Straße 65
93053 Regensburg

 

Sekretariat der Klinik
Ursula Beck
Tel: 0941 782-3710
Fax: 0941 782-3715

nephrologie@caritasstjosef.de

 

Kontakt Anfahrt Seite drucken© 2002-2017 Caritas-Krankenhaus St. Josef | Impressum | Sitemap | Design & Programmmierung